Bildergalerie

Diözesantag für Chorvorsitzende am 22. August 2015

Es nicht immer die rein musikalischen Themen, die für Chöre wichtig sind. Gerade Chorvorsitzende beschäftigen sich auch mit anderen Fragen. Dazu gehört unter anderem:

  • Wie kann der Chor neue Mitglieder gewinnen?
  • Was ist gute Öffentlichkeitsarbeit?
  • Wie nutzt man die Vorteile der neuen Medien?

Mit solchen und auch weiteren wichtigen Fragen haben sich ca. 300 Sängerinnen und Sänger aus verschiedenen Chören des Erzbistums Köln am 22. August in Köln auseinandergesetzt.

 

Eröffnet wurde der Diözesantag duch Impulse von Prof. Wolfgang Bretschneider (Diözesanpräses des Cäcilienverbandes), Erzdiözesankirchenmusikdirektor Richard Mailänder und Generalvikar Dominik Meiering.

 

 

Vertraut den neuen Wegen...

Die Chöre im Erzbistum befinden sich in einer Phase des Umbruchs, was sehr unterschiedlich aussehen kann. Ob es nun Fragen und Aufgaben sind, die innerhalb des Chores anstehen oder äußere Anforderungen, denen sich ein Chor stellen muss, eine einfache und allgemeingültige Antwort ist nicht möglich.

 

So bietet sich Ihnen mit dem Diözesantag für Chorvorstände am 22. August 2015 im Maternushaus, Köln die Gelegenheit Information und Austausch über die, auch in einer Umfrage ermittelten, Bewältigung der Probleme des Alltags und über die Möglichkeiten für die erforderliche Zukunftsgestaltung eines Kirchenchores zu bekommen.


„Vertraut den neuen Wegen.....,
.....wer aufbricht, der kann hoffen“


Singen bleibt Herzenssache!

 

Die Workshops

Workshop 1
Mehr als Messe

Möglichkeiten des Chores in verschiedenen liturgischen Formen vor dem Hintergrund der veränderten pastoralen Situation.
Prof. Dr. Wolfgang Bretschneider, Dr. Werner Kleine

Detailinformationen


Workshop 2
Chorsingen auf dem Land
Visionen und Konzepte: ein Forum, sich auszutauschen und Ideen anhand ausgewählter Beispiele zu entwickeln. Es werden bereits praktizierte Modelle vorgestellt.
Kai Koch 

Detailinformationen

Workshop 3 
Ideen sammeln, Konzepte entwickeln und umsetzen

Was ist und wie geht gutes Chormanagement? Damit es hinterher nicht heißt: „Es war schön, dass wir darüber geredet haben“.
Dieter Leibold, Regionalkantor

Detailinformationen


Workshop 4
Gegenseitige Erwartungen – Pastoral und Musik
Wie schaffen es Kirchenmusiker, Pfarrer, Pastoralteams und Chöre ihre unterschiedlichen Erfahrungen „unter einen Hut“ zu bringen?
Pfr. Bernhard Dobelke, Gemeindereferent Ralf Gassen 


Workshop 5
Die finanziellen Möglichkeiten eines Chores
Etat der Pfarrei/Kirchengemeindeverband, Antragswesen, rechtzeitige Bedarfsermittlung, Fördervereine, Fördergelder beantragen...
Emilie Kortmann, Christoph Schneider

Workshop 6
Der Chor: offene oder geschlossene Gesellschaft?

Steigert eine gute Öffentlichkeitsarbeit die Chorattraktivität, oder sind es andere Faktoren, die über dessen Zukunft entscheiden?
Karl-Josef Thielen, Leiter Unternehmenskommunikation

Detailinformationen


Workshop 7
Einsatz neuer Medien und soziale Netzwerke
Für die Öffentlichkeitsarbeit werden neue Medien immer wichtiger.
Die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen werden in diesem Workshop geklärt.
Simon Wiggen

Gespräch mit Frau Nicolaysen im Domradio

Frau Nicolaysen hat an der Vorbereitung des Diözesantages mitgearbeitet und hat kurz vor dem Chortag mit dem Domradio gesprochen:


Hören Sie mal rein!!