Richard Feider

Der Familienbund im Erzbistum Köln zieht zum 1. April 2017 um.

 

Ab dem 1. April 2017 zieht der Familienbund mit seiner Geschäftsstelle nach Köln-Mülheim auf den Präses-Richter-Platz 1 a, 51065 Köln um.

Der Familienbund stellt sich neu auf als Diözesanfachausschuss im Kolpingwerk, Köln. Der Verein in seiner bisherigen Form wird zum 31. März 2017 aufgelöst.

Die Aufgaben des Familienbundes der Katholiken im Erzbistum Köln e.V. werden an den Diözesanfachausschuss (DFA) übertragen. Das Anliegen des Familienbundes, die Bedeutung der Familien in Politik und Gesellschaft zu stärken, wird durch den Fachausschuss im Kolpingwerk weitergeführt.

 

Die Integration der inhaltlichen Arbeit in den Diözesanfachausschuss liegt aufgrund der großen inhaltlichen Nähe von Familienbund und Kolpingwerk nahe und schafft Synergien. Der  Ständigen Diözesanfachausschuss (DFA) „Familienbund der Katholiken für das Erzbistum Köln“ ist formaler Ansprechpartner für den Familienbund der Katholiken e.V. auf Bundes- und Landesebene. Auf diese Weise wird ein wichtiger Pfeiler des Engagements für Familien im Erzbistum Köln gesichert.

 

Der Familienbund basiert seit seiner Gründung durch die Bischöfe 1953 auf den Grundgedanken zum Schutz und zur Förderung von Familien, wie sie sich aus dem Evangelium, der christlichen Gesellschaftslehre und dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland ergeben.

 

Das Kolpingwerk Diözesanverband Köln versteht sich mit vor Ort als generationsübergreifende familienhafte Gemeinschaft. Auf gesellschaftlicher Ebene tritt das Kolpingwerk als Anwalt für Familie für eine gerechte Familienförderung ein. Dieses Engagement trägt dazu bei, gesellschaftliche, soziale und finanzielle Rahmenbedingungen zu schaffen, die insbesondere sozial benachteiligte Familien stützen.

Sie erreichen den Familienbund ab 1. April unter der Rufnummer 0221 / 2839541 / 42

oder per E-Mail: Familienbund@kolping.de

Zurück