Gemeinsame Vollversammlung der Berufsverbände am 24. Juni 2019

Im Juni 2019 trafen sich die Kolleginnen und Kollegen in der Karl-Rahner-Akademie
„Unverschämt katholisch sein – Anstiftungen“
„Unverschämt katholisch sein – Anstiftungen“
6. Jun 2019
Judith Effing

Das Thema der Vollversammlung 2019 ergab sich aus der angeregten Diskussion unseres berufspolitischen Frühstücks im April. Dort haben wir durch unsere Delegierten beim Diözesanpastoralrat von den aktuellen Themen erfahren und dass es eine ganze Menge „Themen hinter den Themen“ gibt, die in diesem Beratungsgremium des Kardinals nicht offensiv angegangen werden.

Die schonungslose Analyse im Einführungsreferat der Dogmatikerin Julia Knop auf der Eröffnungsveranstaltung des „Synodalen Weges“ der Deutschen Bischofskonferenz hat uns inspiriert, eine Vollversammlung zu planen, in der die unbequemen und daher häufig weggedrückten Meinungen auf den Tisch kommen und Wege unserer Einflussnahme gefunden werden sollen. Anregungen, als Berufsgruppe einmal „widerständig“ zu sein, fanden wir im „Magazin 1/2019“ unseres Bundesverbandes und engagierten den 53jährigen Pfarrer Bernd Mönkebüscher aus Hamm im Bistum Paderborn für den inhaltlichen Teil.

Obwohl er uns allen bis dahin gänzlich unbekannt war, haben wir die Wahl nicht bereut, denn mit seinem sympathischen Vortrag hat er durchaus humorvoll die Finger in die Wunde gelegt. Wer seine Gedanken nachlesen möchte, greife entweder noch einmal zum „Magazin 1/2019“, gehe auf seine Homepage (www.wegwort.de) oder lese sein neuestes Buch „Unverschämt katholisch sein – Anstiftungen“.

Mit der Methode des „Marktplatzes“ haben wir im Anschluss an Stellwänden Stellung genommen zu verschiedenen vertiefenden Aussagen und konnten so Wünsche und Voten an den Berufsverband einsammeln.