Seminare

Aktuelles

Verwaltungsangestellte*r (m/w/d) gesucht!
03.08.2022 - Für die Unterstützung der Verwaltung sucht der FSD Köln ab dem 01. Oktober 2022 eine*n Verwaltungsangestellte*n (m/w/d). Der Beschäftigungsumfang ist hundert Prozent, die Stelle ist vorerst befristet.
Wir suchen freiberufliche Verstärkung für die Bildungsseminare im FSJ und BFD
13.07.2022 - Ab sofort: Der FSD stellt neue Student*innen als freiberufliche Mitarbeitende für die Bildungsseminare sowie freiberufliche Seminarleitungen für Seminare im FSJ und BFD ein. Jetzt bewerben!
Zu Gast beim Domradio: FSD-Geschäftsführerin Heike Rieder
15.06.2022 - Der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich für ein soziales Pflichtjahr junger Menschen ausgesprochen. Heike Rieder verrät im Gespräch mit dem Domradio, wie Sie diesen Vorschlag einschätzt, und spricht über die große Bedeutung von Freiwilligkeit.
Vor der NRW-Wahl: Gruppensprechende mit politischen Forderungen
05.05.2022 - Anlässlich der Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen haben sich mehrere Gruppensprechende des FSD Köln mit Vertretern aus der Politik in unterschiedlichen Einsatzstellen getroffen und über ihren Freiwilligendienst gesprochen. Im Dialog wurde vor allem für bessere Rahmenbedingungen geworben.

Videos

Petri hat's erwischt

Hallo, ich bin Petri.

 

Mich hat’s erwischt. Wer hat schon das Glück mit 30 jungen, hübschen und – nicht zu vergessen – orangen Hühnern fünf Tage in einem gemütlichen Gartenhaus zu verbringen! Und das nicht nur einmal, sondern jetzt schon zum dritten Mal!

 

Ich hätte nie gedacht, dass sich so viele Mädchen auf einem Haufen sooooo gut verstehen können. Aber bei der Gruppe Orange klappt es auch mit der Harmonie und dem Vertrauen. Daher lag es nahe, dass die verschiedenen Aktionen zum Wunschthema Behinderung auf Anhieb funktioniert haben.

 

Zum Beispiel haben sie nach einem simulierten Flugzeugabsturz alle wieder zusammengefunden, obwohl sie nach dem schweren Unglück blind, stumm oder gelähmt waren. Beeindruckend fand ich auch ihr Rollstuhlexperiment in der Bonner Innenstadt, bei dem meine Mädels auf einige Schwierigkeiten zugerollt sind. Dieses Erlebnis hat sie für das Thema Behinderung sensilibisiert… sensibisiliert… oder so!

 

Am letzten Abend stieg die Fete – genannt „Bergfest“ – im Gruppenraum. Die Teamer kümmerten sich um den Festschmaus, die wilden Hühner sorgten für ein kunterbunt-oranges Programm. Insgesamt ein sehr gelungener Abend und mal wieder eine klasse Woche!

Ich freue mich jetzt schon tierisch auf die noch kommenden zwei Seminare!

 

Tschööööö, Petri

 

Ein Bericht von Anna-Lea Verfürth, 18. April 2012