Aktuelles

Konzept für Jugendfreiwilligendienste
10.12.2018 - Bundesjugendministerin Dr. Franziska Giffey hat in Berlin ein neues Konzept für ein "Jugendfreiwilligenjahr" vorgestellt.
#freiefahrtfuerfreiwillige geht weiter
13.11.2018 - Am 5. Dezember können sich Freiwillige in sozialen Medien unter dem Hashtag #freiefahrtfuerfreiwillige wieder für ein kostengünstiges ÖPNV-Ticket einsetzen.
Jetzt bewerben für "weltwärts"
25.10.2018 - Bewerbungen für einen Freiwilligendienst in Peru, Chile oder Südafrika sind ab sofort möglich. Ab dem Entsendejahr 2019/20 kooperiert der FSD mit IN VIA Köln e.V.

Meinungen

  • „Weltwärts ist für mich: Erfahrungen und Begegnungen, mit einem Land und Menschen, die mich bewegen und prägen!“
    Mareike Berhends
    Südafrika 2015/2016
  • „Weltwärts bietet die Möglichkeit, ein Land, dessen Kultur und Sprache, ganz viele neue Menschen, aber auch sich selbst besser kennen zu lernen.“
    Franziska Freund
    Peru 2015/2016
  • „Durch die Menschen in Chile habe ich gelernt, mich über die kleinen Glücksmomente im Alltag zu freuen und daraus Kraft für die schwierigeren Zeiten zu schöpfen.“
    Anja Gierling
    Chile 2013/2014
  • „Ein einzigartiges Jahr mit Höhen und Tiefen, das mich auf meinem Weg weitergebracht hat. Eine Erfahrung, für die ich sehr dankbar bin.“
    Anne Diessner
    Südafrika 2013/2014
  • „Es ist schwer zu beschreiben, was das Jahr in Südafrika mir gebracht hat, aber es war unglaublich toll und manchmal würde ich gerne die Zeit zurückdrehen.“
    Miriam Paetzold
    Südafrika 2010/2011

Fotos weltwärts

In Zusammenarbeit mit:
Der FSD Köln ist zertifizierte Entsende-organisation für weltwärts.

Begleitung vor, nach und während des weltwärts-Einsatzes

IN VIA Köln bereitet alle Freiwilligen auf ihren Auslandsaufenthalt vor, unterstützt sie während des Dienstes und reflektiert nach ihrer Rückkehr gemeinsam mit ihnen die Erlebnisse.

© kallejipp / photocase.com

 

Orientierungstage

Nach Bearbeitung der Bewerbung durch IN VIA Köln erhalten alle Bewerber/-innen eine Einladung zu den sogenannten Orientierungstagen. Auf der zweitägigen Veranstaltung lernen die Bewerber/-innen IN VIA genauer kennen und können sich mit ehemaligen Freiwilligen über ihre gewünschten Einsatzländer austauschen und sich konkret über die Einsatzstellen informieren. So erhalten alle Bewerber/-innen die Möglichkeit, sich gut zu entscheiden, ob sie mit IN VIA für ein Jahr ins Ausland gehen möchten.

 

Vorbereitungsseminare

Zur umfassenden und sorgfältigen Vorbereitung auf den Freiwilligendienst im Ausland gehören insgesamt zwei Vorbereitungsseminare, die von IN VIA Köln organsiert und durchgeführt werden. In einem siebentägigen und und einem neuntägigen Seminar werden alle organisatorischen Fragen rund um den Freiwilligendienst thematisiert. Hierbei erhalten die Freiwilligen u.a. Informationen zu Versicherungen, Impfungen, Visaanträgen und zum Aufbau des Unterstützerkreises. Darüber hinaus befassen sich die Freiwilligen mit den jeweiligen kulturellen Gegebenheiten ihrer Einsatzländer und diskutieren globale und weltpolitische Fragen.

 

Die Kosten für die Vorbereitungs-, Zwischen- und Nachbereitungsseminare werden von IN VIA Köln übernommen. Die Vorbereitungsseminare finden in der Regel Mitte Juli und Anfang August statt. Die genauen Termine werden rechtzeitig von IN VIA Köln bekannt gegeben.

 

Unterstützung während des Einsatzes

Während des Einsatzes bleiben alle Freiwilligen stets in Kontakt mit ihren jeweiligen Ansprechpartner/-innen von IN VIA Köln. Die Freiwilligen berichten regelmäßig von ihren Erfahrungen und in dringenden Fällen oder Krisen sind Telefonate oder Gespräche per Skype kein Problem. IN VIA Köln bietet außerdem eine Notfallnummer, die außerhalb der Bürozeiten kontaktiert werden kann.

 

Zwischenseminar

Während des Einsatzes findet direkt im Land ein sechs- bis siebentägiges Zwischenseminar statt, das der Reflexion des Freiwilligendienstes dienen soll. Hierbei werden auch neue Ziele erarbeitet und der Austausch unter Freiwilligen ermöglicht. In der Regel wird auch dieses Seminar von IN VIA Köln organisiert und durchgeführt.

 

Rückkehrendenseminar

Nach der Rückkehr findet ein sechstägiges Abschlusseminar statt. Hierbei können die Freiwilligen ihren Auslandsaufenthalt abschließend reflektieren, neue Perspektiven entwickeln und sich mit anderen Freiwilligen austauschen. Auch dieses Seminar wird von IN VIA Köln durchgeführt. Alle Freiwilligen dürfen sich nach ihrem Dienst gerne an Ehemaligen-Aktionen beteiligen und sich weiterhin engagieren.