Aktuelles

Bildungsgerechtigkeit auch auf dem Schulweg!
Die KED setzt sich gemeinsam mit anderen Elternverbänden in NRW für die kostenlose Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs durch Schüler und Schülerinnen ein.
Digitalisierung in aller Munde
Das Elternforum der KED in NRW am 16. November 2019 in der Liebfrauenschule Köln war ein voller Erfolg!
Stellenausschreibungen
Die KED Köln sucht zum 01. März 2020 eine/n Geschäftsführer*in und eine/n Mitarbeiter*in für unsere Geschäftsstelle in Bonn Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Alle Meldungen der KED im Erzbistum Köln finden Sie HIER...

Kindertagesstätten

Bildung fängt nicht in der Schule an!

Deshalb beginnt die Arbeit der KED bereits in den Kindertagesstätten und Familienzentren, in denen die Eltern auch erstmals zur Mitwirkung im Sinne einer Erziehungspartnerschaft aufgerufen sind. Im „Beirat“ vertreten gewählte Elternvertreterinnen die Interessen aller Eltern, deren Kinder die Einrichtung besuchen. Hier haben sie ein Mitspracherecht in organisatorischen Dingen, planen und gestalten das Kindergartenjahr und seine Inhalte mit.

 

Darüber hinaus stellen sich den Eltern häufig pädagogische Fragen, die die Entwicklung ihres Kindes im Kindergartenalter betreffen. Elternabende mit Vorträgen und Gesprächen können auch mithilfe der KED Köln organisiert und finanziert werden. Dort finden Eltern ein Forum, sich auszutauschen und zu informieren.

 

Kindertagesstätten sind entweder in öffentlicher (kommunaler) oder in „privater“ - auch kirchlicher - Trägerschaft. Sehr häufig findet man dabei Einrichtungen, die von den Kirchengemeinden vor Ort betrieben werden. Die KED Köln engagiert sich sowohl in katholischen als auch in städtischen Einrichtungen! Wenden Sie sich bei Interesse einfach an uns.

Viele Kindertagesstätten sind in „Familienzentren“ zusammengeschlossen. Für diese gilt: ein gemeinsamer Mitgliedsbeitrag bei der KED, aber Informationen und Materialien für alle darin zusammengeschlossenen KiTas.