Suchen & Finden

 
Kontakt & Informationen
Katholische Studierende Jugend
Diözese Köln
Gabelsbergerstr. 19
50674 Köln Tel. 0221-410508
Fax 0221-4200495
sekretariat@ksj-koeln.de
Die KSJ Köln ist auch auf Instagram!

Downloads

Um eine Datei auf Ihrem Computer zu speichern, rechtsklicken Sie auf das entsprechende PDF und wählen "Ziel speichern unter..."

PLATTFORM - das Grundsatzprogramm der KSJ

Link zum Download: PLATTFORM 

 

Die PLATTFORM ist seit 1972 das Grundsatzprogramm der Katholischen Studierenden Jugend (KSJ). Darin stellt sich die KSJ selbst dar; die PLATTFORM dient ihr als Arbeitsgrundlage und beschreibt ihre Ziele. 2016 beschloss die Bundeskonferenz, die PLATTFORM neu zu schreiben. Sie ist auf allen Ebenen der KSJ diskutiert und erarbeitet worden und nach dreijähriger Arbeit 2019 neu beschlossen worden.

 

In den Thesen 1-6 stellen wir die Grundsätze und Prinzipien der Jugendarbeit in der KSJ dar.

In den Thesen 7-20 gehen wir auf die katholischen und politischen (Grund-) Überzeugungen und Ideale ein, die unsere Jugendarbeit im Ursprung begründen und wie sich diese in unserem Handeln konkret äußern. 

In den Thesen 21-26 formulieren wir unsere großen gesellschaftlichen Visionen und Forderungen.

 

Institutionelles Schutzkonzept der KSJ Diözese Köln

Link zum Download: Institutionelles Schutzkonzept der KSJ Diözese Köln

 

Die Prävention von sexualisierter Gewalt ist ein wesentlicher Bestandteil der diözesanen Arbeit innerhalb der Katholischen Studierenden Jugend (KSJ). Gemäß der Kultur der Achtsamkeit haben wir gemeinsam auf der Basis von Wertschätzung und Respekt eigene schützende Strukturen für Kinder und Jugendliche in unserem Verband entwickelt.

Diese sind im institutionellen Schutzkonzept der Diözese Köln festgehalten und werden in einem ständigen Prozess überprüft und weiter entwickelt.

Satzung der KSJ Diözese Köln

Satzung der KSJ Diözese Köln

Link zum Download: Satzung der KSJ Diözese Köln

 

Die Satzung der KSJ Diözese Köln ist eine weitere wesentliche Grundlage unseres Jugendverbandes.

In dieser Satzung stehen die Regeln und Vorschriften, die der Jugendverband beachten muss, wenn etwas beschlossen werden soll.

Es steht dort zum Beispiel, wie viele Personen mindestens bei einer Wahl teilnehmen müssen, damit die Wahl gültig ist. Oder man findet die Bestimmung, dass die Leitung alle zwei Jahre neu gewählt werden muss.

Über die Satzung äußern die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen somit ihre Vorstellungen, wie sie sich ihren Jugendverband vorstellen und wie sie sich wünschen, dass sie selber und andere (Leitungen, Referent*innen, etc.) handeln sollen. Dabei müssen sie sich auch an übergeordneten Organen (Bundesebene, etc.) orientieren.