Aktuelles

Gruppenleiterschulung 2019
08.01.2019 - Die KSJ startet mit 17 frisch ausgebildeten LeiterInnen ins neue Jahr! Voraussetzung für Leitung einer Gruppenstunde oder die Begleitung einer Bildungs- und Freizeitfahrt ist die erfolgreich absolvierte Gruppenleiterschulung der KSJ. 17 Teilnehmer aus Brühl, Bonn und Köln nahmen an der Ausbildung teil und freuen sich nun auf die Durchführung von KSJ Aktionen 2019. Dazu zählen: Herbstfahrt, Sommerlager, Sommerferienspaß, Neuerburgfahrten, Pfingstfahrt und viele weitere Projekte und Aktionen. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen auf gemeinsamen KSJ-Treffen und wünschen allen frischgebackenen LeiterInnen einen guten Start in die Schule.
Rückblick Gruppenleiterschulung 2018
11.01.2018 - Die KSJ Köln freut sich über 15 neue GruppenleiterInnen aus den Stadtgruppen Brühl, Köln und Bonn! Wir hatten eine tolle Zeit im Bahnhof in Mühlheim in der Eifel und freuen uns auf neue Gesichter und tolle Aktionen mit euch! :) Fotos findet ihr unter der Rubrik Schulung-Gruppenleiterschulung 2018

Suchen & Finden

 
Kontakt & Informationen

Katholische Studierende Jugend
Diözese Köln


Gabelsberger Str. 19
50674 Köln Tel. 0221-410508
Fax 0221-4200495
sekretariat@ksj-koeln.de

 

KSJ Köln ist auch auf Facebook

Partizipation in der Jugendarbeit

Was ist Partizipation?

Der Begriff Partizipation leitet sich aus dem Lateinischen "partem capere" ab, was so viel heißt wie "einen Teil (weg-) nehmen". In unserem Sprachgebrauch verwenden wir synonym die Begriffe: Mitbestimmung, Beteiligung, Mitwirkung, Mitsprache und Einbeziehung.

Gesellschaftliche Partizipation bezieht sich auf viele Bereiche. Da gibt es Diskurse der bürgerlichen Öffentlichkeit und die parlamentarische Demokratie. Der Einzelne Mensch nimmt also Einfluss auf politische Entscheidungen, wenn er an Wahlen, Versammlungen, Demonstrationen teilnimmt, oder ein aktives Mitglied in einer Partei ist.

 

Im Prinzip lässt sich Partizipation anhand folgender Kriterien definieren:

 

  • Partizipation basiert immer auf einer freiwilligen Teilnahme!
  • Beteiligung muss für alle betreffenden Personen zugänglich sein!
  • Gemeinschaftliche Entscheidungen  treffen!
  • Machtverteilung an alle am Prozess beteiligte Kinder, Erwachsene, Jugendliche!
  • Verantwortungsübernahme für gemeinsame Entscheidungen!
     
     

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren werden oftmals nicht als politisch interessierte BürgerInnen wahrgenommen, da sie "noch nicht volljährig" sind noch keine "entsprechenden Fähigkeiten und Kompetenzen" besitzen, um über ihre Interessen zu sprechen und diese vertreten zu können.

 

Das sehen wir anders!

 

 

Partizipation in der KSJ

Die KSJ Köln bietet Kindern und Jugendlichen einen Raum, in dem sie Politik und Demokratie erfahren und ausprobieren dürfen. Hier haben sie die Möglichkeit eigene Projekte und Ideen zu verwirklichen. Unsere demokratische Struktur und mit unserem Schwerpunkt der politischen Bildung ermöglichen wir Kindern und Jugendlichen einen Zugang politische Entscheidungen zu treffen und eigene Interessen zu vertreten.

 

Gemeinsam greifen wir als Jugendverband die Ideen unserer GruppenleiterInnen auf und treffen gemeinschaftliche Entscheidungen. Als gleichberechtigte PartnerInnen setzen wir gemeinsame Ideen und Entscheidungen um und planen  bildungspolitischer Projekte,  Veranstaltungen, Bildungsfahrten und Schulungen.

 

Die jährlich stattfindende "Politissimo" wird von begeisterten Jugendlichen geplant und durchgeführt und gilt als Beispiel für gelingende Partizipation. Auf Augenhöhe mit PolitikerInnen und Personen des öffentlichen Lebens trauen sich Kinder und Jugendliche ihre Meinung und ihren Standpunkt zu vertreten und Fragen zu stellen. Ein demokratischer Prozess auf "kleinster" Ebene, bei dem eine abschließende Wahl den Höhepunkt darstellt.